Komponieren mit Schülern

Konzepte Förderung Ausbildung

herausgegeben von Philipp Vandré und Benjamin Lang
für die Jeunesses Musicales Deutschland und die Hochschule Osnabrück

gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

 

mit Beiträgen von David Borges, Claudia Bullerjahn, Violeta Dinescu, Silke Egeler-Wittmann, Burkhard Friedrich, David P. Graham, Matthias Handschick, Joachim Heinz, Matthias Kaul, Benjamin Lang, Wolfgang Lessing, Stephan Meier, Gerhard Müller-Hornbach, Ortwin Nimczik, Martin Christoph Redel, Peter W. Schatt, Matthias Schlothfeldt, Annette Schlünz, Astrid Schmeling, Rolf W. Stoll, Philipp Vandré und Johannes Voit.

Inhalt

Komponieren mit Schülern zeichnet ein umfassendes Bild der aktuellen kompositionspädagogischen Praxis in Deutschland. Es werden grundsätzliche Aspekte des Komponierens mit Kindern und Jugendlichen thematisiert und die Vermittlung musikalischer Bildung durch kompositorische Gestaltungsarbeit beleuchtet. Auch gewährt es einen Einblick in die musikwissenschaftliche Forschung zur musikalischen Kreativität von Kindern.
Die Beiträge beinhalten vielfache Anregungen für die Praxis in Schule, Musikschule und freier Projektarbeit: für die Gruppenarbeit im Klassenverband wie auch für den individuellen Unterricht; für die punktuelle Impulssetzung durch Workshops und die kontinuierliche Förderung in Kompositionsklassen; für die elementare Klangerforschung ebenso wie für die Studienvorbereitung; für die „Response“-Arbeit sowie für das freie, selbstbestimmte Komponieren.

Die Autoren berichten von ihrer Arbeit in Workshops, Kursen, Wettbewerben und Kompositionsklassen. Sie stellen ein Konzept zur Vernetzung kompositionspädagogischer Initiativen vor sowie Modelle der kompositionspädagogischen Ausbildung an Hochschulen. In drei Roundtables vertiefen und hinterfragen sie ihre Standpunkte.

Die vorliegende Publikation dokumentiert die Beiträge des ersten bundesweiten Symposions zur Kompositionspädagogik „Musik erfinden!“, das von der Jeunesses Musicales Deutschland und der Hochschule Osnabrück im Februar 2010 in Osnabrück durchgeführt wurde.

Pressestimmen

„In vier Abschnitten bietet diese Neuveröffentlichung einen sorgfältig edierten Überblick auf der Basis von Beispielen aus unterschiedlichen kompositionspädagogischen Handlungsfeldern. […] Ein nützliches Buch für eine kommende Kompositionspädagogik und für jeden, der sich über den Diskurs informieren möchte.
“
Christopher Wallbaum, Üben & Musizieren, 1/2012

„‚Man muss sich das Komponieren als etwas Natürliches vorstellen‘ – Keith Jarretts erfrischendes Statement von 2003 formuliert einen Kerngedanken der zahlreichen kompositionspädagogischen Ansätze, die in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten im deutschsprachigen Raum entstanden sind und im vorliegenden Sammelband erstmalig zusammenfassend dokumentiert werden. […] allen KomponistInnen und MusikpädagogInnen nachdrücklich empfohlen.“

Wolfgang Rüdiger, Musik & Bildung 4/2011


Hier bestellen: conbrio.de

Paperback, 212 Seiten, zahlreiche, teils farbige Abbildungen

ISBN 978-3-940768-22-3, € 22,80